Kinderkino Wespenbär 2010

Der Katzenprinz

CSSR/DDR 1979, 82 min, Regie: Ota Koval

Für seine Katze Liesel geht Radek bis zum Äußersten und klettert notfalls auch auf das Dach eines Turms. Als er mit seiner Familie auf das geheimnisvolle Schloss des Herrn Albert zieht, muss er noch viel mehr Mut beweisen. So schwarz wie Albert gekleidet ist, so düster ist auch dessen Seele. Sogar sein Hund und sein Pferd tragen diese Farbe.

Außer den Gemälden und Statuen, die Albert restauriert, gibt es einen irritierenden Raum mit Zerrspiegeln, eine alte, verstaubte Bibliothek und einen Saal mit Ungeheuern, in dem das Lachen verboten ist. Für Radeks kleine Schwester Terese ist der Fall klar: Das Schloss ist wie im Märchen verwunschen und der Name seines Besitzers darf niemals laut ausgesprochen werden.

Täglich warten die Kinder darauf, dass ihre Liesel Junge bekommt, denn sie wissen, dass Albert nichts Gutes mit ihnen im Sinn hat. Tatsächlich gelingt es ihm, die Tiere zu ertränken. Terese ahnt, dass jetzt nur noch das Lebenswasser helfen kann, das man im Kampf gegen drei Ungeheuer aus Luft, Erde und Wasser gewinnt.

Der Katzenprinz Der Katzenprinz Der Katzenprinz

top

Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte

Zeichentrick-Musical, Italien 1998, 75 min, Regie: Enzo d'Alò

Eine Katze, die ein Ei ausbrütet? Eine Möwe, die sich für eine Katze hält? Zorbas, Chef einer Katzengang, erfüllt einer Möwenmutter ihren letzten Wunsch und brütet ihr Ei aus. Als das Möwenküken Lucky ausschlüpft, beschließen die Katzen, es in ihre obercoole Gang aufzunehmen und Lucky zweifelt keinen Augenblick daran, selbst eine Katze zu sein.

Nach einer Reihe Abenteuer mit der befeindeten Rattengang, stellt das »Möwenkätzchen« eines Tages dann doch fest, dass es gar keine Katze ist. Und die Einwohner der großen Hamburger Hafenstadt erleben ein ungewöhnliches Spektakel: Eine Horde Katzen bringt einer Möwe das Fliegen bei.

Kater ZorbasKater Zorbas

top