Programmarchiv Juni 2010

Fantastic Mr. Fox
Fantastic Mr. Fox
Fantastic Mr. Fox

Fantastic Mr. Fox (OV)

USA 2009, 87 min
Regie: Wes Anderson
Vorlage: Roald Dahl
Voices: Bill Murray, Meryl Streep, Willem Dafoe, George Clooney, Owen Wilson

Mr. und Mrs. Fox führen mit ihrem Sohn Ash und ihrem Neffen Kristofferson ein idyllisches Familienleben. Doch Mr. Fox bringt durch seine alte Leidenschaft der Hühnerjagd nicht nur seine geliebte Familie, sondern die gesamte Tiergemeinschaft in Gefahr. Die drei bösen Bauern Boggis, Bunce und Bean jagen den gewieften Fuchs und wollen ihn, koste es was es wolle, aus dem Weg räumen. Doch Mr. Fox heckt mal wieder einen genialen, einen fantastischen Plan aus, die tölpelhaften Bauern zu überlisten...

DER FANTASTISCHE MR. FOX ist der erste Animationsfilm von Regisseur Wes Anderson (The Royal Tenenbaums, Die Tiefseetaucher, Darjeeling Unlimited). Mit Hilfe der klassischen Stop-Motion-Animationstechnik entwickelt er seine ganz eigene Vision des gleichnamigen Bestsellers von Roald Dahl (Kuschelmuschel, Charlie und die Schokoladenfabrik, James und der Riesenpfirsich).

Im Original werden die Figuren von George Clooney, Meryl Streep, Jason Schwartzman, Bill Murray, Wally Wolodarsky, Eric Anderson, Michael Gambon, Willem Dafoe, Owen Wilson und Jarvis Cocker gesprochen.

top

Vorsicht Sehnsucht

Vorsicht Sehnsucht

F 2009, 104 min
Regie: Alain Resnais
mit: André Dussollier, Sabine Azéma, Anne Consigny

Am 03. Juni wurde er 88 - Alain Resnais, einer der Protagonisten der Nouvelle Vague. Der jüngste Film des Regisseurs von "Hiroshima mon amour" (1959) und "Letztes Jahr in Marienbad" (1961) ist eine leichte, verspielt-artifizielle Phantasie über Sehnsüchte und Imaginationen.

Schwerkraft

Schwerkraft

D 2009, 100 min
Regie u. Buch: Maximilian Erlenwein
mit: Fabian Hinrichs, Jürgen Vogel, Nora von Waldstätten, Jule Böwe

Ein junger Banker hat den öden Alltag satt und da kommt ihm der Kontakt zu einem Ex-Schulkameraden und Ex-Knacki gerade recht, um zu coolem Psychebilly-Soundtrack die Sau rauzulassen, Leute zu verprügeln und die Wohnungen seiner Kunden zu plündern. Ein Film wie sein Titel und ein großes Debüt!

Die Beschissenheit der Dinge

Die Beschissenheit der Dinge

Belgien 2009, 108 min
Regie: Felix van Groeningen
mit: Kenneth Vanbaeden, Valentijn Dhaenens, Koen De Graeve

Verfilmung des gleichnamigen belgischen Romans und mal wieder eine dieser trist-skurrilen belgischen grotesken Komödien, die zeigen wollen, wie überflüssig das Leben doch ist und die eigentlich gar nicht lustig sind, sondern eher melancholisch stimmen.

top

David wants to fly

David wants to fly

Dokumentarfilm
D 2010, 96 min
Regie u. Buch: David Sieveking

Um seine Meditationslehre zu verbreiten und den Weltfrieden zu erreichen, kam der indische Guru Maharishi Mahesh Yogi Ende der 50er Jahre vom Himalaja nach Hollywood und gewann zahlreiche Anhänger, darunter die Beatles, Mia Farrow und Clint Eastwood. Fast sechs Millionen Menschen weltweit praktizieren heute die Transzendentale Meditation (TM).

Auch David, ein junger Filmemacher auf der Suche nach Inspiration, will es mit der Meditation probieren. Denn nicht zuletzt sein großes Vorbild, der Regisseur David Lynch, versichert ihm höchstpersönlich, dass TM eine Quelle der Kreativität und der Schlüssel zum Erfolg sei. Also nimmt er sein Idol beim Wort...

top

Träume der Lausitz

Träume der Lausitz

Dokumentarfilm
D 2009, 85 min
Regie u. Buch: Bernhard Sallmann

Die Lausitz, das ehemalige Energiegewinnungszentrum der DDR - heute eine vom Braunkohleabbau ausgelaugte Landschaft. Große Seen sind entstanden, in denen man beim Baden "rostet", und Landschaftsformationen, die an den Grand Canyon des Wilden Westens erinnern. Aber einige Menschen sind geblieben, harren aus wie Siedler. Sie tauchen im Film als Erzähler ihrer teils skurrilen Geschichten auf.

top