Kinderkino Ponny

Kinderfilme Juni 2011

Juni 2011

Winnie Puuh

Singt Ho! Der Bär soll leben!
Es ist mir egal, ob Schnee oder Regen,
Meine Nase riecht Honig auf allen Wegen!

Auf der Suche nach einem neuen Schwanz für den depressiven Esel I-Aah bemerken Winnie Puuh und seine Freunde im Hundert-Morgen-Wald, dass Christopher Robin spurlos verschwunden ist. Schnell steht für die Tiere fest: er muss entführt worden sein. Guter Rat ist teuer, bis die (alt)kluge Eule die Lösung hat: Puuh und die Bande müssen selbst losziehen und ihren guten Freund finden und befreien.

Eine witzige und originelle Neuinterpretation von A. A. Milnes klassischen Kinderbuchgeschichten über Winnie Puuh, jenen berühmten Bären von sehr geringem Verstand und umso größerem Hunger nach Honig. Der putzige Vorfilm über das legendäre Ungeheuer von Loch Ness und wie es eine Heimat und seinen Frieden fand, ist bereits eine wunderbare Einstimmung auf ein herrlich altmodisches Animationsabenteuer.

Dabei gelingt dem Regieduo Anderson und Hall die Gratwanderung, den etwas in die Jahre gekommenen Charme der Figuren und ihrer Erlebnisse auf innovative und erfrischende Weise neu zu verfilmen, ohne 3D-Technik und Digitaleffekte zu bemühen.

Winnie Puuh
FSK: 0, USA 2011, 69 Min. - Regie: Don Hall, Stephen J. Anderson

Winnie Puuh
Winnie Puuh
Winnie Puuh

top

Juni 2011

Moritz in der Litfaßsäule

Der 9jährige Moritz Zack ist nach Ansicht vieler Erwachsener zu Hause und in der Schule nicht gerade auf Zack, da er viel zu sehr damit beschäftigt ist, sich mit den wirklich wichtigen Problemen zu beschäftigen, z.B. ob man die Zeit anhalten kann, oder ob die Sterne im All deshalb glitzern, weil sie aus Diamanten sind und ob Flöhe Eier legen. Dementsprechend gilt Moritz als Träumer, sehr zum Verdruss der Erwachsenen.

Irgendwann wird Moritz alles zu viel, er haut ab und versteckt sich in der Litfaßsäule auf dem Marktplatz. Dort wohnt auch eine sprechende Katze, von der Moritz glaubt, dass sie ein bisschen spinnt. Und dann lernt er das Zirkusmädchen Kitty kennen und verliebt sich in sie.

Großartiger und fantasiereicher Kinderfilmklassiker mit witzigen Dialogen.

Moritz in der Litfaßsäule
FSK: 0, DDR 1983, 88 Min. - Regie: Rolf Losansky
Darsteller: Dirk Müller, Dieter Mann, Julia Jäger, Rolf Ludwig

Moritz in der Litfaßsäule
Moritz in der Litfaßsäule

top