The Party

The Party Film Sally Potter

Sally Potters großartige schwarze Komödie THE PARTY jetzt im Kino! Der extrem kurzweilige (und kurze) Film der britischen Regisseurin und Autorin hatte seine Premiere auf der Berlinale 2017.

Ab 27. Juli 2017 im Programm der Tilsiter Lichtspiele

Tragikomödie, GB 2017, 71 Min. Regie: Sally Potter
Darsteller: Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Cherry Jones, Emily Mortimer, Cillian Murphy, Kristen Scott Thomas, Timothy Spall

OmU / Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln
English language with German subtitles

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Mit sichtlichem Vergnügen sprengt Sally Potter in ihrer temporeichen Komödie eine linksliberale Partygesellschaft und beweist, dass die Wahrheit immer noch die größte Explosionskraft besitzt. Stilsicher inszeniert sie ihren brillant aufspielenden All-Star-Cast, der sich ein bissiges Wortgefecht nach dem nächsten liefert und dabei die Londoner Upper Class, Post-Post-Feministinnen und alteingesessene Linksintellektuelle genüsslich aufs Korn nimmt.

Es war die mit Abstand beste Party der Berlinale: In 71 höchst kurzweiligen Minuten zündet Sally Potter ein cineastisches Feuerwerk vom Feinsten (und das in Schwarz-Weiß!). Die künftige Ministerin im Schattenkabinett lädt ihre besten Freunde zur intimen Feier ins traute Heim. Doch das Fest gerät unerwartet zum Fiasko. Kleine Geheimnisse und große Lebenslügen fliegen den Gästen immer schneller um die Ohren. Ein exzellentes Ensemble zelebriert die schillernden Figuren samt ihrer funkelnden Dialoge mit spürbarem Vergnügen.
Die ganze Filmkritik auf programmkino.de

THE PARTY - a comedy wrapped around a tragedy – unfolds in real time in a house in London in the present day. Janet is hosting an intimate gathering of friends to celebrate her promotion to Shadow Minister of Health in the party of opposition. Her husband, Bill, seems preoccupied. As their friends arrive, some of whom have their own dramatic news to share, the soirée gradually unravels. An announcement by Bill provokes a series of revelations that rapidly escalate into all-out confrontation. As people’s illusions about themselves and each other go up in smoke, along with the canapes, THE PARTY becomes a night that began with champagne but ends with blood on the floor.

A deliciously heightened, caviar-black comedy that sets up its brittle, bourgeois characters like bowling pins and gleefully knocks them down in 71 minutes flat.
Guy Lodge, Variety

The film’s intelligence, entertainment factor, and fine performances from a prestige cast will win The Party ample hospitality.
Jonathan Romney, Screen International

Full of cheeky narrative twists and delightful surface details. Alexey Rodionov’s sumptuous black-and-white photography reinforces the sense of classic ingredients repackaged in a contemporary context. Likewise the sublime musical backdrop of antique jazz, blues and reggae from the likes of Bo Diddley, John Coltrane and Albert Ayler.
Stephen Dalton, The Hollywood Reporter

Observant and smart…. It plays out in real time with elegance and dispatch, cantering up to a cheeky punchline twist which leaves you laughing over the final credits.
Peter Bradshaw, The Guardian

What matters is whether the film’s critical portrait of a certain sector of modern British society succeeds dramatically and comedically; and with a deftly constructed, fast-moving real-time storyline, credibly vivid characters and deliciously barbed exchanges coming thick and fast, it unquestionably does.
Geoff Andrew, Sight & Sound

Webseite zum Film: theparty-derfilm.de