Programmarchiv 2017

Kinoprogramm Tilsiter Lichtspiele

100 Jahre Russische Revolution

Oktober Sergei Eisenstein Film 02

Cinematic Concert
Sergei Eisenstein: OKTOBER (1928)
Mit Aidan Baker und Violinist Simon Goff
film in sounds. acoustic cinematic experiments
Mi 25.10. 22:30 Uhr Tilsiter 1

Am 25. Oktober 1917 fiel der symbolische Startschuss zur Oktoberrevolution bzw. am 7. November nach dem gregorianischen Kalender. Wir präsentieren an beiden Tagen im Rahmen unserer langjährigen Filmreihe film in sounds. acoustic cinematic experiments zwei Filmkonzerte zum Filmklassiker von Sergei Michailowitsch Eisenstein mit einer Klassebesetzung!

Der kanadische Experimentalmusiker und Multiinstrumentalist Aidan Baker und der Violinist Simon Goff spielen im ersten Filmkonzert am 25. Oktober in den Tilsiter Lichtspielen.

Und zum zweiten Konzert am 7. November im ZUKUNFT am Ostkreuz werden Christian Magnusson und Gäste auftreten.

Der berühmte Stummfilm über die revolutionären Ereignisse des Jahres 1917 in Rußland, inszeniert vom damals 29-jährigen Eisenstein nach seinem "Potemkin"-Projekt und noch während der Dreharbeiten zu "Die Generallinie". Das zwischen scharfer Polemik und wuchtigem Pathos schwankende Werk fasziniert durch seine intellektuelle Konzeption, durch die authentische Wirkung der aufwändig nachgestellten historischen Szenen und durch die suggestive Ausdruckskraft seiner Bildmontagen. (Filmlexikon)

Oktober Sergei Eisenstein Film 01

European Art Cinema Day 2017

European Art Cinema Day 2017 Volker Koepp Filme
Volker Koepp Filmregisseur

Traumland Sarmatien
Erinnerungen an Osteuropa
Filme von Volker Koepp

Wiederkehr (2017) • In Sarmatien (2013) • Kalte Heimat (1995) • Holunderblüte (2007) • Kurische Nehrung (2001) • Memelland (2008)

Und zusätzlich: Herr Zwilling und Frau Zuckermann (1999) • Dieses Jahr in Czernowitz (2004)

Wiederkehr Volker Koepp Film
In Sarmatien Volker Koepp Film
Kalte Heimat Volker Koepp Film
Holunderblüte Volker Koepp Film
Kurische Nehrung Volker Koepp Film
Memelland Volker Koepp Film

achtung berlin 2017

achtung berlin new berlin film award Poster

13. new berlin film award

Spielfilme 2017

Logan Lucky Steven Soderbergh Film Poster
Jugend ohne Gott Film Plakat
On the Milky Road Film Plakat
The Party Film Sally Potter Plakat
Die Erfindung der Wahrheit Miss Sloane Film Plakat
Ein Sack voll Murmeln Film Plakat
Dunkirk Christopher Nolan Film Plakat
Baby Driver Film Plakat
The Beguiled Die Verführten Film Sofia Coppola
In Zeiten des abnehmenden Lichts Film Bruno Ganz
Get Out Film
The Dinner Film Oren Moverman
Jahrhundertfrauen 20th Century Women Film
Loving Film Jeff Nichols
Innen Leben Insyriated Film
Einsamkeit und Sex und Mitleid Film Banner
Elle Isabelle Huppert Film Banner
The Birth of a Nation Film Banner
Wilde Maus Josef Hader Film Banner
Kundschafter des Friedens Film Banner
Paterson Jim Jarmusch Film Quad Poster
Ein Tag wie kein anderer Film Banner
Die andere Seite der Hoffnung Film Banner
Arrival Film
Manchester by the Sea Film Quad Poster
La La Land Film Quad Poster
Hell or High Water Film Quad Poster
Nocturnal Animals Tom Ford Film Quad Poster
Der Eid Eidurinn Film Banner
Florence Foster Jenkins Film Quad Poster
Suburra Film Quad Poster
The Eyes of my Mother Film Banner
Volt Film Banner 2
Love and Friendship Film Quad Poster
I Daniel Blake Ken Loach Film Banner
Café Society Woody Allen Film Banner
Opera Dario Argento Film Banner
Das unbekannte Mädchen Film Banner

Dokumentarfilme 2017

Pre-Crime Film Poster

Filmgespräch
Sonntag 12. Nov. 14:15 Uhr
Pre-Crime (Dokfilm)
Mit Produzent Stefan Kloos

Ghostland Reise ins Land der Geister Film Poster

Filmgespräch
Donnerstag 02. Nov. 20:00 Uhr
Ghostland - Reise ins Land der Geister
Mit den Filmemachern Simon Stadler und Catenia Lermer sowie Jürgen Becker von der Deutsch-Namibischen Gesellschaft (DNG)

Conny Plank The Potential of Noise Film Poster
Kedi Von Katzen und Menschen Film Plakat
Revolution of Sound Tangerine Dream Film Plakat
1917 Der wahre Oktober Film Poster
Mein Leben ein Tanz La Chana Film Poster
Chavela Film Plakat
Robert Doisneau Das Auge von Paris Film Plakat
Als Paul über das Meer kam Film Plakat
Zwischen den Stühlen Film Plakat
Von Sängern und Mördern Film Premiere
Sie nannten ihn Spencer Film
Die guten Feinde Film
Mein wunderbares West-Berlin Film
Neo Rauch Gefährten und Begleiter Film
Berlin Rebel High School Film
Fairness Zum Verständnis von Gerechtigkeit Film
Bruder Jakob Film Elí Roland Sachs Banner
Act Wer bin ich Film Banner
Die vergessene Armee Film Banner
Trockenschwimmen Film Banner
Wrong Elements Jonathan Littell Film Banner
Fünf Sterne Film Preview Banner
Pawlenski Der Mensch und die Macht Film Banner
Die letzten Männer von Aleppo Film Banner
Hitlers Hollywood Film Banner 2
Nicht ohne uns Film Poster
Erzähl es niemandem Film Quad Poster
Peter Handke Bin im Wald Film Banner
Die Stadt als Beute Film

Kinder- und Jugendfilme 2017

Amelie rennt Film Preview Weltkindertag
Hilfe unser Lehrer ist ein Frosch Film
Timm Thaler oder das verkaufte Lachen Film Banner
Storm und der verbotene Brief Film Banner
Mein Leben als Zucchini Film Banner
König Laurin Matthias Lang Film Banner
Das kalte Herz Film Banner
Tschick Film Banner

film in sounds: DARK STAR (1974)

I think, therefore I am! Der Science-Fiction-Klassiker von John Carpenter mit Live-Soundtrack in unserer Reihe film in sounds zum 421. Geburtstag des französischen Philosophen René Descartes

Lt. Doolittle: Hello, Bomb? Are you with me?
Bomb #20: Of course.
D: Are you willing to entertain a few concepts?
B: I am always receptive to suggestions.
D: Fine. Think about this then. How do you know you exist?
B: Well, of course I exist.
D: But how do you know you exist?
B: It is intuitively obvious.
D: Intuition is no proof. What concrete evidence do you have that you exist?
B: Hmmmm... well... I think, therefore I am.
D: That's good. That's very good. But how do you know that anything else exists?

Am 31. März 1596 wurde der große französische Philosoph und Mathematiker René Descartes geboren, der zu den wesentlichen Lichtgestalten der europäischen Kulturgeschichte zählt und dessen erster Grundsatz seiner philosophischen Methode uns verkürzt bekannt ist als "cogito ergo sum" - "ich denke, also bin ich".

Wir nehmen diesen nicht besonders runden Gedenktag zum Anlaß, unsere langjährige experimentelle Film- und Musikreihe nach längerer Pause wieder aufzunehmen und zeigen euch John Carpenters Weltraum-Hippie-Film Dark Star, mit dem der spätere Genre-Meister 1974 im Kino debütierte.

Die berühmte Parodie auf Stanley Kubricks 2001: A Space Odyssey avancierte nicht nur wegen der launigen Handlung, in der die hippieske depressive Besatzung des Raumschiffes Dark Star schon 20 Jahre im Weltraum unterwegs ist, um Planeten aus dem Weg zu sprengen, zum Kultfilm, sondern vor allem wegen einem der schönsten und lustigsten Dialoge der Filmgeschichte, nämlich dem philosophischen Diskurs zwischen Leutnant Doolittle und Bombe Nr. 20, welche sich mit scharfsinnigen Argumenten weigert, wegen eines blockierten Bombenschachtes ihren Countdown abzubrechen, weil das nicht ihrem Daseinszweck entspräche.

Dark Star film in sounds Banner

Oscar-Gewinner 2017 im Programm

La La Land
Beste Regie (Damien Chazelle) + Beste Hauptdarstellerin (Emma Stone) + Beste Kamera (Linus Sandgren) + Beste Filmmusik (Justin Hurwitz) + Bester Filmsong (City of Stars) + Bestes Szenenbild (David & Sandy Reynolds-Wasco)

Manchester by the Sea
Bester Hauptdarsteller (Casey Affleck)
Bestes Originaldrehbuch (Kenneth Lonergan)

La La Land Film Poster
Manchester by the Sea Film Poster