Programmarchiv 2018

Kinoprogramm Tilsiter Lichtspiele

achtung berlin Filmfestival

14. achtung berlin
new berlin film award
12. bis 18. April 2018

Festivalprogramm
« Programmübersicht »

Online-Tickets
www.achtungberlin.de

Reservierung
(030) 4268129 (während der Öffnungszeiten)
Wir empfehlen den Online-Vorverkauf!

Festivalkino vom 12. bis 18. April im Tilsiter. Echtes, einzigartiges und authentisches Hauptstadtkino! Die Tilsiter Lichtspiele sind zum fünften Mal als Co-Austragungsort beim Filmfestival für neue Kinofilme aus Berlin und Brandenburg dabei. Immer in Anwesenheit der Filmemacher, die nach ihren Filmen dem Publikum Rede und Antwort stehen!

68. Berlinale 2018

Berlinale Goes Kiez 2018 Tilsiter Lichtspiele

Berlinale Goes Kiez im Tilsiter

Montag 19. Februar
17:00 Berlinale Talents / Free entrance
How to Talk to Strangers: Q&A Reloaded
18:30 Panorama Dokumente
Al Gami’ya - What Comes Around
21:30 Forum
Wieza. Jasny dzien - Tower. A Bright Day.

Transit Film Christian Petzold Poster

Verdammt nochmal Berlin

Do 24.05. 20:00 LoLa Spezial
Verdammt nochmal Berlin
Fucking City Revisited

In Anwesenheit von Lothar Lambert
und weiteren Gästen

Was heute „German Mumblecore“ genannt wird, macht Lothar Lambert schon seit fast fünfzig Jahren: Mit seinen mit vielen Laien gedrehten Low-Budget-Filmen über Sex und Sehnsüchte, Selbstverwirklichung und psychische Deformationen, Wünsche, Wohl und Wehe der wenig Beachteten im Großstadtdschungel, avancierte der 1944 geborene Berliner in den Siebzigern und Achtzigern zum berühmtesten Vertreter des deutschen Undergroundkinos.

Mit seinem 39., längsten und womöglich letzten Film Verdammt nochmal Berlin - Fucking City Revisited blickt er nun zurück auf sein Leben und Filmen, das sich vor allem in Berlin abgespielt hat und auch immer um diese Stadt und ihre Bewohner kreiste. Mit Erinnerungen und Filmausschnitten, denen aktuelle Aufnahmen derselben Örtlichkeiten gegenübergestellt werden, mit Statements von Zeitzeugen, Weggefährten, Freunden und Fans schafft Lambert so ganz unverkrampft und unterhaltsam ein skizzenhaftes Portrait seines eigenen Lebens und Filmens ebenso wie des wahren Lebens im (West-) Berlin der siebziger und achtziger Jahre – und nicht zuletzt auch eine Reflektion über den Wandel des Zeitgeistes und der Atmosphäre in der Stadt.

Ein spannender, authentischer Einblick in ein einzigartiges Werk und eine inzwischen gern verklärte Zeit, in der Rainer Werner Fassbinder und Ingrid Caven für Lambert spielten oder Klaus Nomi für ihn sang.

(c) Jan Gympel / Journalist, Autor, Filmhistoriker / www.lotharlambert.de

Spielfilme 2018

Donbass Film Poster

Donbass

Drama, Regie: Sergei Loznitsa

"Eine furiose Abrechnung mit dem Krieg in der Ukraine." SPIEGEL

In 13 kaleidoskopartigen, absurden Vignetten zeigt der ukrainische Regisseur Sergei Loznitsa (MEIN GLÜCK, IM NEBEL, DIE SANFTE) ein Land, das zwischen informellen Machtstrukturen, Korruption und Fake News zerrieben wird. Der kalte Horror von Angst, Gewalt und Hysterie erfasst mehr und mehr Bereiche des Lebens und nimmt immer groteskere Züge an.

Isle of Dogs Film Poster

Isle of Dogs

Animation, Regie: Wes Anderson

Nachdem alle Hunde von Megasaki City auf eine riesige Mülldeponie verbannt wurden, macht sich Atari, der 12jährige Pflegesohn des korrupten Bürgermeisters Kobayashi, auf die Suche nach seinem Hund Spot. Auf Trash Island freundet er sich mit einem Rudel Mischlingshunde an und bricht mit ihrer Hilfe zu einer epischen Reise auf. Genialer, an Symbolen, Bildern, Verweisen und Zitaten reichhaltiger Puppen-Animationsfilm.

In den Gängen Film Banner
The Rider Film Poster

The Rider

Drama, Regie: Chloé Zhao

Nach einem beinahe tödlichen Rodeo-Unfall muss sich der junge Cowboy Brady Blackburn mit der Tatsache abfinden, dass er nie wieder reiten kann, und stürzt in eine existentielle Identitätskrise. Basierend auf den wahren Leben seiner Darsteller Brady, Tim und Lilly Jandreau, hält der einfühlsame Film die Balance zwischen zärtlicher Poesie, archaischen Mythen und der rauen Wirklichkeit im amerikanischen Heartland.

Hostiles Feinde Film Poster

Hostiles - Feinde

Western, Regie: Scott Cooper

New Mexico, 1892: Offizier Joseph Blocker (Christian Bale) muss den kranken Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk nach Montana begleiten. Der letzte Wunsch des als unerbittlich bekannten Indianers ist es, zu Hause zu sterben. Ihr Weg führt durch unwegsames Land und eine feindselige Umgebung. Schon bald wird klar, dass sie nur als Gemeinschaft eine Chance auf Überleben haben. Authentisch und berührend inszeniert.

Lady Bird Film Poster

Lady Bird

Drama, Regie: Greta Gerwig

Christine „Lady Bird“ McPherson im kalifornischen Sacramento träumt davon, auf eigenen Beinen zu stehen. Sie rebelliert mit Leidenschaft und Dickköpfigkeit gegen die Enge in ihrem Elternhaus. Zwischen Trotz, Wut und Resignation gerät die eigenwillige, aber aufgeweckte Lady Bird immer wieder in Konfrontation mit ihrer Mutter. Mit Saoirse Ronan und Laurie Metcalf.

Transit Film Christian Petzold Poster

Transit

Drama, Regie: Christian Petzold

Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich das Leben genommen hatte. Georg nimmt die Identität von Weidel an und lernt dessen Frau Marie kennen. Nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers. Mit Franz Rogowski und Paula Beer.

Arthur und Claire Film Poster

Arthur & Claire

Tragikomödie, Regie: Miguel Alexandre

Ein Mann, eine Frau und eine Nacht, in der es um alles oder nichts geht. In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hatte. Aus den beiden Lebensmüden wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft. Drehbuch von Josef Hader und Miguel Alexandre. Mit Josef Hader und Hannah Hoekstra.

The Death of Stalin Film Poster

The Death of Stalin

Tragikomödie, regie: Armando Iannucci

Moskau, 2. März 1953 – eine Epoche des blutigen Wahnsinns endet abrupt: „Der Stählerne“ liegt nach einem Schlaganfall im Sterben – der Reigen um die Macht beginnt. Wird der berüchtigte Geheimdienstchef Beria die Nachfolge Stalins antreten und den Terror fortsetzen können? Oder erweist sich sein Gegenspieler Chruschtschow als besserer Taktiker im Politbüro?

Die Sanfte Sergei Loznitsa Film Poster

Die Sanfte

OmU / Drama / Sergei Loznitsa

Eine Frau lebt alleine am Rande einer kleinen russischen Stadt. Ihr Mann ist im Gefängnis, regelmäßig schickt sie ihm Pakete. Als eines ihrer Päckchen zurückkommt, macht sie sich auf eine beschwerliche Reise ans andere Ende Russlands, um über das Schicksal ihres Mannes Klarheit zu gewinnen. Ihre Suche führt sie immer tiefer in einen Sumpf aus Ignoranz, Selbstsucht, Gewalt und Unmenschlichkeit.

Das schweigende Klassenzimmer Film Poster

Das schweigende Klassenzimmer

DF / Drama / Lars Kraume

Stalinstadt (Eisenhüttenstadt) 1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand in Budapest. Daraus entsteht die Idee, im Unterricht eine Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Doch die Geste zieht weitere Kreise als erwartet, die Schüler geraten in Schwierigkeiten.

The Shape of Water Film 01

The Shape of Water

"Der Kosmos von »Shape of Water« ist märchenhaft und surreal, finster und lebensbejahend, naiv und grausam. Dabei aber nie zynisch, sondern einem präzisen moralischen Kompass folgend und von einer tief empfundenen Menschlichkeit getragen. Anders gesagt hat del Toros Film alles, was ein gutes Märchen ausmacht. Nicht nur für Erwachsene." epd Film

In einem geheimen Hochsicherheitslabor arbeitet Elisa (Sally Hawkins) und führt dort ein Leben der Stille und Isolation, welches eine einschneidende Veränderung erfährt, als sie ein geheimes Experiment entdeckt. Das neue fantastische Filmdrama von Guillermo del Toro - Pans Labyrinth - ist eine poetische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Kalten Krieges im Amerika der 1960er Jahre.

Oscar 2018 Bester Film, Beste Regie, Beste Filmmusik, Bestes Szenenbild • Filmfestspiele Venedig 2017 Goldener Löwe Bester Film • Golden Globe Awards 2018 Beste Regie • British Academy Film Awards 2018 Beste Regie, Beste Filmmusik, Bestes Szenenbild

Three Billboards Outside Ebbing Missouri Film Banner

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Oscar 2018 Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller • Golden Globe Awards 2018 Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller • Filmfestspiele Venedig 2017 Bestes Drehbuch • British Academy Film Awards 2018 Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin, Bester Nebendarsteller

Mildred Hayes (fantastisch: Frances McDormand) zeigt konsequente Härte und treibt mit unkonventionellen Methoden die eingeschlafenen Ermittlungen im Mordfall ihrer Tochter voran - und den Sheriff Willoughby (eine große Freude: Woody Harrelson) und seinen eher beschränkten, aber gewalttätigen Officer Dixon (sehr groß: Sam Rockwell) vor sich her. Der irische Regisseur und Dramatiker Martin McDonagh - In Bruges - räumte mit seiner wunderbaren, meisterhaft erzählten Tragikomödie kistenweise wichtige Filmpreise ab.

The Florida Project Film Banner

The Florida Project

"Sean Baker schildert eine Kindheit am Rande des Existenzminimums und verbindet dabei dokumentarisches Gespür mit visueller Lust am Erzählen, ein schmerzlich wahrhaftiges Sozialdrama mit der Magie eines Märchens." epd Film

Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disneyworld wächst sie in „The Magic Castle Motel“ an einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht Halley (Bria Vinaite), das Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers Bobby (Willem Dafoe) die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz.

Blanka Film Banner 2

Blanka

"Respekt: Kohki Hasei macht aus dem Schicksal eines Straßenkindes in Manila eine spannende Geschichte, die von Mut und Optimismus handelt. Ohne Rührseligkeit und dennoch mit viel Herzlichkeit ist ihm ein Film gelungen, der kleine und große Cineasten anspricht." programmkino.de

lanka ist ein junges Mädchen, die ihr Leben auf den Straßen Manilas mit Diebstahl finanziert und von nichts mehr träumt, als eine Familie zu haben. Eines Tages trifft sie auf den blinden Musiker Peter, der das Gesangs-Talent in Blanka erkennt und sie fördert. Schon bald erkennt sie, dass Geld nicht alles in der Welt ist, für das es sich zu kämpfen lohnt.

FSK: 6 Jahre; empfohlen ab 10 Jahre. BLANKA wird in der deutschen Fassung als auch in der Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Mollys Game Film Aaron Sorkin Banner

Molly's Game

"Drehbuch-Ass Aaron Sorkin liefert mit seinem Regiedebüt ein schauspielerisch elektrisierendes, hochgradig unterhaltsames Drama vom ganz großen Scheitern - und gesteht seiner ambivalenten Protagonistin Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu, ohne deshalb gleich auf seinen skalpellscharf geschliffenen Biss zu verzichten." Filmstarts.de

Der Autor Aaron Sorkin ist bekannt für seine scharf-pointierten Dialoge, die in rasender Geschwindigkeit und in guter Screwball-Tradition Serien und Filme wie The West Wing und The Social Network auszeichneten. Nun gibt er sein gelungenes und erfrischendes Regiedebüt nach der wahren Geschichte der Molly Bloom, einer durch Verletzung gescheiterten hochintelligenten Olympia-Skifahrerin, die eine neue Karriere als Organisatorin von erstklassigen Pokerspielen begann und vom FBI verhaftet wurde.

Loveless Nelyubov Film

Loveless - Nelyubov

"Andrei Swjaginzew ist ein Regisseur mit Blick aufs Große, auf Systeme. Und damit nicht ganz ungefährlich. Für LEVIATHAN, der 2014 in Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde, hat es von Seiten der russischen Regierung Ärger gegeben. Ihr war die Darstellung vom Untergang des kleinen Mannes angesichts korrupter und undurchsichtiger politischer Mechanismen wohl zu nah an der Wirklichkeit. In LOVELESS verlässt Swjaginzew die Sphären der Politik und wendet sich hin zur Kleinstzelle, zur Familienzelle. [..] Was in LOVELESS beobachtet wird, ist ein System der Härte, der Verrohung, der psychischen Gewalt, die unhinterfragt zum Einsatz kommt und sich von einer Generation an die nächste vererbt." Spiegel Online

Das neue sinistre Filmdrama von Andrei Swjaginzew nach seinem apokalyptischen Film Leviathan (2014) erhielt in Cannes den Preis der Jury 2017. Nominiert als Bester fremdsprachiger Film für den Oscar 2018. Der aktuell bedeutendste russische Filmregisseur wurde 2003 bekannt durch sein spröde-faszinierendes Filmdebüt THE RETURN - DIE RÜCKKEHR.

Wind River Film Banner

Wind River

"Rhapsodie in Weiß: Rauchendes Mündungsfeuer im Schnee oder die Todessehnsucht des unsichtbaren jagenden Mannes. WIND RIVER ist THE SEARCHERS reloaded unter verkehrten Vorzeichen." critic.de

Der neue Film von Taylor Sheridan, Autor von Sicario und Hell or High Water. Regiepreis in Cannes 2017. Autor, Regisseur und Schauspieler Taylor Sheridan ist ein Westerner. Mit Wind River führt er einmal mehr sein Neo-Western-Noir-Sujet fort, jetzt auch als Regisseur, von Texas/Mexiko in den hohen Norden, aus der Steppe in den Schnee. Fehlten in Hell or High Water die Frauenrollen fast gänzlich, greift Sheridan wieder die Figur der jungen FBI-Agentin aus Sicario auf (hier: Elizabeth Olsen) und lässt sie an der Seite eines Fährtenlesers (Jeremy Renner) in einem Indianerreservat in Wyoming in einem Mordfall ermitteln.

Der seidene Faden Film Banner

Der seidene Faden - Phantom Thread

"Für diese Geschichte über einen manischen Perfektionisten haben sich die beiden manischen Perfektionisten Day-Lewis und Anderson bei einem weiteren manischen Perfektionisten bedient: Alfred Hitchcock. [..] Das größte Kunststück ist aber, dass der Film allein durch die Spannung zwischen zwei sturen Liebhabern, die beide kompromisslos auf ihrem Willen bestehen, zum Thriller wird. Die perfekte Liebe, erzählt der große Perfektionist Daniel Day-Lewis in seinem vermutlich letzten Film, ist nur als Hassliebe zu haben." sz.de

Der perfektionistische Schneider Woodcock (Daniel Day-Lewis) kleidet mit seinen begehrten Modellen Adlige, Filmstars, Erbinnen, Damen aus der Society und Debütantinnen im London der Nachkriegsjahre ein. Frauen dienen dem Junggesellen nur als zeitweilige Inspiration und Gesellschaft - bis er Alma (Vicky Krieps) kennenlernt, eine natürliche und unbefangene Frau mit starkem Willen. Sein maßgeschneidertes Leben beginnt sich an den Säumen aufzulösen. Das neue starke Filmdrama von Paul Thomas Anderson - Magnolia / There Will Be Blood - erhielt bei der 90. Verleihung der Academy Awards 2018 den Oscar für das Beste Kostümdesign.

Your Name Makoto Shinkai Film Banner

Your Name. Kimi No Na Wa

"Der japanische Sensationshit bezaubert mit wunderschönen Animationen und einer herzzerreißenden Geschichte über Seelenverwandtschaft und Vorbestimmung. Makoto Shinkai schert sich nicht um physikalische Gesetze und Raum-Zeit-Kontinuen, sondern folgt einer eigenen Logik, die ein wenig an den magischen Realismus seines berühmten Landsmanns Haruki Murakami erinnert... Auf ganz selbstverständliche Weise integriert er das Übernatürliche in die realistischen Alltagszenarien." filmstarts.de

Der erfolgreichste Anime aller Zeiten! Eine wunderbare romantische Tragikomödie über Jugend, Geschlechter, Mystik und die Grenzen von Raum und Zeit. Selbst Chihiros Reise ins Zauberland von Altmeister Hayao Miyazaki muss sich nun respektvoll vor dem neuen Leitstern am Anime-Himmel verneigen. Makoto Shinkai, der Literatur studierte und am 9. Februar 45 Jahre alt wurde, macht seit 1999 Filme, die so lyrische Titel tragen wie Voices of a Distant Star, The Garden of Words, The Place Promised in Our Early Days und Children Who Chase Lost Voices.

The Woman Who Left Film Poster
The Killing of a Sacred Deer Film Poster
Loving Vincent Film Poster
The Square Film Poster
Detroit Film Kathryn Bigelow Poster
Lieber leben Film Poster

Dokumentarfilme 2018

Lebenszeichen Jüdischsein in Berlin Film Poster

Lebenszeichen

Regie: Alexa Karolinski

Nach OMA & BELLA, Karolinskis berührendem Doppelporträt ihrer Großmutter und deren bester Freundin, ist LEBENSZEICHEN der zweite Teil einer Trilogie über jüdische Identität und Leben in Deutschland, die das Gestern als notwendige Bedingung für das Heute versteht. Eine intime Selbst- und Familienerkundung, aber auch ein vielstimmiges Portrait der deutschen Hauptstadt und seiner jüdischen Geschichte.

The Cleaners Film Poster

The Cleaners

Regie: Hans Block, Moritz Riesewieck

In Manila, dem weltweit größten Outsourcing-Standort für Content Moderation, befindet sich eine Schattenindustrie digitaler Zensur. Zehntausende Menschen löschen in 10-Stunden-Schichten belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie agieren, ist eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys.

Familie Brasch Banner

Familie Brasch

Montag 20. August 20:00 Uhr
In Anwesenheit von Regisseurin
Annekatrin Hendel
Mit anschließendem Filmgespräch

Der Prinz und der Dybbuk Film Banner

Zu Gast im Tilsiter
Mittwoch, 13. Juni 20:00 Uhr
Der Prinz und der Dybbuk
anschließendes Filmgespräch mit
Regisseurin Elwira Niewiera

The King - Mit Elvis durch Amerika - Film Banner
Wildes Herz Film Banner
Aus einem Jahr der Nichtereignisse Film Banner
Taste of Cement Film Banner
12 Tage Raymond Depardon Film Banner
Usedom Der freie Blick aufs Meer Film Banner

Zu Gast im Tilsiter
Sonntag, 03. Juni 18:00 Uhr
Usedom - Der freie Blick aufs Meer
anschließendes Filmgespräch mit
Regisseur Heinz Brinkmann und
Schnittmeisterin Gudrun Steinbrück

Die grüne Lüge Film Poster

Die grüne Lüge

Regie: Werner Boote

Nachhaltigkeit, Transparenz und fairer Handel sind im Zeitalter des „Bio-Booms“ aktueller denn je. Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion... Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann klärt Werner Boote auf.

Augenblicke Gesichter einer Reise Film Poster

Augenblicke: Gesichter einer Reise

Regie: Agnès Varda, JR

Die 89jährige Ikone der Nouvelle Vague, Agnès Varda und der Streetartist JR machen sich mit ihrem Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen.

Kolyma Film Poster

Kolyma

Regie: Stanislaw Mucha

Ein skurriler Roadtrip durch das Land von Eis, Gold und Tod. In der Stalin-Ära wurden hier Millionen von Menschen in Arbeitslager gesperrt und schürften nach Gold. Unzählige ließen ihr Leben, die Leichen wurden am Rand der 2.000 km langen Kolyma-Straße verscharrt. Sie gilt als der längste Friedhof der Welt. Kann man hier lieben, lachen oder glücklich sein? Begegnungen mit überraschend offenen Menschen ergeben ein Porträt mit schelmisch-ironischem Blick.

Über Leben in Demmin Film Poster

Über Leben in Demmin

Regie: Martin Farkas

Im Mai 1945 wurde Demmin in Mecklenburg-Vorpommern zum Schauplatz einer Tragödie. Nachdem die Rote Armee die Stadt einnahm und plünderte, nahmen sich hunderte Einwohner das Leben. Es war der größte Massensuizid in der deutschen Geschichte. Eine Reise in eine lang verdrängte Vergangenheit, zu einer Stadt, die mit ihrer Geschichte allein gelassen ist.

Weit Film Poster

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt.

SPK Komplex Film Poster

SPK Komplex

Regie: Gerd Kroske

1970 gründete der Arzt Wolfgang Huber in Heidelberg mit Patienten das »Sozialistische Patientenkollektiv«, kurz SPK. Die antipsychiatrisch ausgerichtete Gruppe kritisierte die damalige Behandlung von psychisch Kranken als »Verwahr-Psychiatrie« und verknüpfte innovative Therapiemethoden mit politischen Forderungen. Hubers Experiment fand bald viele Anhänger, führte aber auch zu heftigen Auseinandersetzungen.

Meister der Träume Film Poster

Meister der Träume

OmU / Dokfilm / Sonja Kronlund

Ein mitreißender Film über Salim Shaheen, den "afghanischen Steven Spielberg". Er hat 109 Filme gedreht, ist Schauspieler, Produzent, Regisseur und ein Held in seinem Land. Auch in schwierigen Zeiten gibt er den Menschen Hoffnung und schenkt ihnen eine Welt voller Träume fernab von Traditionen und Krieg. Seit 30 Jahren steht Shaheen hinter und vor der Kamera und lehrt das afghanische Volk Toleranz und Frieden.

Rhinland Fontane Film Bernhard Sallmann
Jane Film Brett Morgen Banner

Jane

"Morgen hat das ultimative Porträt von Goodall erstellt, sowohl erstaunlich zugänglich, als auch fast unerträglich zart… ein Film von tiefer, emotionaler Schönheit." IndieWire

Ein neuer herausragender Dokumentarfilm von Brett Morgen, Regisseur von Cobain: Montage of Heck. “Ich wollte Dinge tun, die Männer taten und Frauen nicht.“ (Jane Goodall). Der preisgekrönte Regisseur erzählt die Geschichte von Jane Goodall, einer Frau deren Primatenforschung die von Männern dominierte Welt der Wissenschaft herausforderte und unser Naturverständnis revolutionierte. Ein unvergleichliches, intimes Porträt von Jane Goodall, einer Wegbereiterin, die zu einer bewunderten Naturschützerin wurde. Filmmusik von Philipp Glass.

SPK Komplex Film Gerd Kroske

Filmgespräch 22. April 17:30
Mit Regisseur Gerd Kroske
« SPK Komplex »

Filmgespräch 15. April 16:00
Mit Regisseur Bernhard Sallmann
« Rhinland. Fontane »

Über Leben in Demmin
Mittwoch 28. März 20:00 Uhr
Filmgespräch mit Regisseur Martin Farkas

Er Sie Ich Film Banner

Er Sie Ich

Ein Gespräch, das nie geführt wurde.

Zwei Menschen, zwei Wahrnehmungen, zwei Erinnerungswelten. Liebten sich Angela und Christian? Waren sie fest zusammen? Welche Erwartungen hatten sie aneinander? Auf alle Fragen gibt es zwei widersprüchliche Antworten. Fest steht: Die beiden lernten sich 1986 in Berlin kennen. Als Angela schwanger wurde, brach der Kontakt ab. 25 Jahre später stellt die Tochter eine Kamera auf. Sie interviewt Christian, sie interviewt Angela. Dann spielt sie ihnen die Aufnahmen der/des jeweils anderen vor. Ein Film über die Macht, die eigene Geschichte zu erzählen, und die Machtlosigkeit, eine zweite Version dieser Geschichte zu verhindern.

Anne Clark I'll walk out into tomorrow Film Banner

Anne Clark. I'll walk out into tomorrow

Anne Clark, Ikone der Musikgeschichte und grandiose Pionierin der Spoken Word-Kunst, steht seit mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Sie verwandelt Sprache in einzigartige Musik. Seit Beginn der 80er Jahre sorgten New Wave Klassiker wie OUR DARKNESS und SLEEPER IN METROPOLIS für einen Rausch der Begeisterung, der Generationen von Musikern inspirierte. Das fesselnde Porträt einer unverwechselbaren Künstlerin, die mit der Kraft ihrer sensationellen Poesie und explosiven Sounds die Musikwelt auf den Kopf gestellt hat. Was bleibt, ist ein sagenhaft künstlerisches Talent, das zur Kultfigur im kulturellen Musikgedächtnis einer Generation wurde.

Playing God Film Banner

Playing God

"It's not perfect. It's rough justice. That's the way the system works."
(Ken Feinberg)

Porträt des "Master of Disaster": Ken Feinberg. Kurz nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 verabschiedet der US-Kongress ein ungewöhnliches Gesetz. Die Politiker legen einen milliardenschweren Fonds auf, aus dem alle Opfer entschädigt werden sollen, die freiwillig auf den Gang zum Gericht verzichten. EIN Mann wird dabei von George Bush persönlich zum alleinigen Entscheider über alle Abfindungssummen ernannt: Der Anwalt und Mediator Ken Feinberg. Er allein entscheidet, wer unter welchen Voraussetzungen wie viel Geld bekommt. Ein Portrait des Mannes, der in den USA in allen großen Entschädigungsfällen der „special master“ ist, angefangen von Agent Orange nach dem Vietnamkrieg bis zur Abgasaffäre von VW.

Free Lunch Society Film Banner

Free Lunch Society

Komm Komm Grundeinkommen: Was würden Sie tun, wenn für Ihren Lebensunterhalt gesorgt wäre? Das bedingungslose Grundeinkommen galt vor wenigen Jahren noch als Hirngespinst. Heute ist diese Utopie denkbarer denn je - intensiv diskutiert in allen politischen und wissenschaftlichen Lagern. Der Film vermittelt Hintergrundwissen zu dieser Idee und sucht nach Erklärungen, Möglichkeiten und Erfahrungen zu ihrer Umsetzung.

Julian Schnabel Private Portrait Film Poster
Tony Conrad Completely In The Present Film Poster