PJ Harvey - A Dog Called Money (2019)

PJ Harvey A Dog Called Money Film 2019

Dokumentarfilm von Seamus Murphy
Eine Klangkunstreise um die Welt

"Der Film und Harveys Songs bereisen Grenz-, Krisen- und Kriegsgebiete, zeigen Armut und soziale Ungleichheit, aber auch Hoffnung und welche Rolle Musik dabei spielen kann. Cutter Sebastian Gollek montiert Murphys kontrastreiche, farbenprächtige Aufnahmen und Harveys schwer fassbare, verspielte, multiinstrumentale und immer wieder ins Sphärische kippende Musik zu einem audiovisuellen Fluss, dessen Sog man sich nur schwer entziehen kann. Ein Bild- und Klangkunstwerk, das lange nachhallt." (Kino-zeit)

PJ HARVEY - A DOG CALLED MONEY
Originalversion mit deutschen Untertiteln
Original language with German subtitles

PJ Harvey A Dog Called Money Film 01

PJ Harvey - A Dog Called Money

KinotrailerWebseite zum Film • Dokumentarfilm • Irland/Großbritannien 2019 • 94 Minuten • Regie/Buch/Kamera: Seamus Murphy • Musik: PJ Harvey • Kinostart: 14. November 2019
"Deutlich mehr als bloßes Künstlerporträt, Murphys Film verfolgt ein klarer definiertes Ziel: Das Album wird hier für den Zuschauer wortwörtlich zum gläsernen Gebilde, indem sowohl Inspirationen wie auch Aufnahme und Produktion dokumentiert werden. So changiert der Film zwischen Impressionen von Reisen nach Afghanistan, Kosovo und Washington D. C., die Harvey als Inspirationsquelle für Text und Musik des Albums dienten, und den Aufnahmesessions, die öffentlich in einem Studio im Londoner Somerset House stattfanden – dort konnten Besucher der Künstlerin beim Einspielen der Songs durch einen Einwegspiegel zusehen." (epd Film)

PJ Harvey A Dog Called Money Film 03

Auf der Suche nach Inspiration folgt die britische Musikerin und Indie-Ikone PJ Harvey ihrem Freund, dem preisgekrönten Fotojournalisten und Kameramann Seamus Murphy, auf seinen Reisen um die Welt. In Afghanistan, dem Kosovo und Washington DC sammelt Harvey Gedanken und schreibt Texte, Murphy nimmt Bilder auf. Zurück in London verwandelt die Musikerin die gesammelten Wörter in Gedichte, in Songs und schließlich in ein Musikalbum, „The Hope Six Demolition Project“, das sie im Rahmen einer Kunstperformance aufnimmt. In einem speziell konstruierten Raum im Somerset House kann die Öffentlichkeit den fünfwöchigen Entstehungsprozess beobachten, als seien Harvey und ihre Band eine lebende Ton-Skulptur.

PJ HARVEY – A DOG CALLED MONEY gewährt nicht nur einen noch nie dagewesenen, intimen Einblick in den Arbeitsprozess von PJ Harvey, sondern zeigt auch exemplarisch, wie aus Inspiration im Zuge eines gemeinschaftlichen kreativen Prozesses große Kunst entsteht: ein Musikalbum, eine Kunstinstallation, ein Dokumentarfilm Murphy zeigt dabei die Geburt von Harveys Songs und seines Films als Akt tiefer Einfühlung, die von den unmittelbaren Begegnungen mit den Menschen und Orten ausgeht Ein bewegender und vielschichtiger Dokumentarfilm – nicht nur für PJ-Harvey-Fans.

PJ Harvey A Dog Called Money Film 02