110 Jahre Tilsiter Lichtspiele

Tilsiter Lichtspiele 60er Jahre Kino Aushang

Das läuft im Kino

Der Vorname Film Banner
Leto Kirill Serebrennikow Film Banner
Mackie Messer Film Banner
Nanouk Film Banner
Glücklich wie Lazarro Film Banner
Gundermann Andreas Dresen Film Banner
BlacKkKlansman Spike Lee Film Banner
Pink Elephants Film Banner
Der marktgerechte Patient Film Banner
Die Gentrifizierung bin ich Film Banner
Why are we creative Film Banner
Unser Saatgut Film Banner
Waldheims Walzer Film Banner
Familie Brasch Film Banner

Neu im Kino: Der Vorname ++ Pink Elephants. Weiter im Kino: Leto (Лето) ++ Mackie Messer. Brechts Dreigroschenfilm ++ Nanouk (Ága) ++ Glücklich wie Lazarro (Lazzaro felice) ++ Gundermann ++ BlacKkKlansman. DokFilmKino: Der marktgerechte Patient ++ Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings ++ Why are we creative? ++ Unser Saatgut. Wir ernten, was wir säen (Seed: The Untold Story) ++ Waldheims Walzer ++ Familie Brasch

Der Vorname Film Poster

Der Vorname

Komödie, Regie: Sönke Wortmann

Eine wunderbare Sprachkomödie mit Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi, Janina Uhse und Iris Berben. Ein Akademiker-Lehrer-Paar, ein Abendessen, drei Gäste - was kann schon schiefgehen? Wenn da nicht der intendierte Vorname des noch ungeborenen Neffen wäre: ADOLF! Auf einmal entwickelt sich ein scharfzüngiger polemischer Schlagabtausch, bei dem auch einige ungeschminkte Wahrheiten auf dem Esstisch landen.

Pink Elephants Film Poster

Pink Elephants

dokfilm, Regie: Susanne Bohlmann

Der amerikanische Coach Bernard Hiller bringt Schauspieler an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. In seinen Kursen geben sich Freiheit und Selbstaufgabe, Individualität und Narzissmus die Hand. Hier wird der Blick in die menschliche Seele freigelegt. »Your brain is a piece of shit!« Die Aussagen, mit denen Hiller seine Teilnehmer konfrontiert, treffen sie mit voller Wucht und haben doch ein klares Ziel: Selbstliebe im Angsicht der ungeschminkten Wahrheit.

Leto Film Kirill Serebrennikow

Leto (Лето - Sommer)
Ein Film von Kirill Serebrennikow

'Veränderungen!‘ fordern unsere Herzen.
‚Veränderungen!‘ fordern unsere Augen.
In unserem Lachen, in unseren Tränen und im Puls der Adern: ‚Veränderungen! Wir erwarten Veränderungen!‘

Ein mitreißender Film des seit einiger Zeit vom russischen Staat in die Mangel genommenen Regisseurs Kirill Serebrennikow über den St. Petersburger Künstler Wiktor Zoi, Sänger der legendären Band KINO, deren Song Хочу перемен (Перемен!) (Мы ждём перемен) - Ich will Veränderungen (Wir warten auf Veränderungen) der Sound zur Perestroika war. Wiktor Zoi kam 1990 tragischerweise mit 28 Jahren bei einem Autounfall ums Leben und ließ tausende Fans im ganzen Land verzweifelt zurück. Im Auto befand sich das Tape mit den neuesten Gesangsaufnahmen. Somit konnte nach seinem Tod noch ein Album herausgebracht werden - die Band nannte es Чёрный альбом - Schwarzes Album. Es war ein riesiger Erfolg.

Leto Kirill Serebrennikow Film Poster

Leto

Regie: Kirill Serebrennikow

Leningrad, ein Sommer zu Beginn der 1980er. Mike und seine Frau Natascha lernen den charismatischen Musiker Viktor Zoi kennen. Ihre unbändige Leidenschaft für die Musik verbindet sie schnell zu einer eigenwilligen Dreieckskonstellation. Als Teil einer neuen Musikbewegung werden sie trotz staatlich kontrollierter Konzerte das Schicksal des Rock 'n' Rolls in der Sowjetunion verändern. Eine kluge Hymne auf die ungestüme Kraft von Musik, Liebe und Freundschaft.

Mackie Messer Film Poster

Mackie Messer

Drama, Regie: Joachim Lang

"Eine fiebrige Tour de Force – ein Film, der die »Dreigroschenoper« bis in den Finanzkapitalismus unserer Gegenwart hinein verlängert und dessen Aktualität hinsichtlich des damals aufkommenden Faschismus schon fast beklemmend wirkt. Es ist eine Regiearbeit, die das Publikum ebenso irritieren wie verblüffen dürfte – und ungeheuer reich beschenkt." EPD FILM

Mit Lars Eidinger als Bertold Brecht sowie Tobias Moretti, Hannah Herzsprung, Joachim Król uva.

Nanouk Film Poster

Nanouk

Drama, Regie: Milko Lazarov

"Zwischen dokumentarischer Nüchternheit und magischen (Erinnerungs-)Momenten, ein Film von großer visueller Schönheit." EPD FILM

Jakutien beherbergt die Eiswüsten des sibirischen Nordens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Hier leben wie ihre Vorfahren Sedna und Nanouk, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ein Besuch unterbricht ihre Routine. der junge Chena ist die einzige Verbindung zur Zivilisation und zu Tochter Ága.

Glücklich wie Lazarro Film Banner

Glücklich wie Lazarro

Drama, Regie: Alice Rohrwacher

"Eine so traurige wie humorvolle, sehr poetische Reflexion über das Gute und das Heilige sowie die Bilder, die wir uns davon machen." EPD FILM

Im abgeschiedenes Landgut Inviolata herrscht die Marquesa de Luna über ihre Landarbeiter, unter ihnen der gutmütige und duldsame Lazarro. Als der Sohn der Marquesa aus einer Laune heraus Lazzaro die Freundschaft anbietet, verändert das sein Leben.

Gundermann Andreas Dresen Film Poster

Gundermann

Drama, Regie: Andreas Dresen

"Einer der reichsten, differenziertesten, tollsten Filme über die DDR. Und vielleicht der beste, den Dresen je gemacht hat, weil sich dessen Menschenfreundlichkeit hier am Ende nicht auf dem Parkplatz der Versöhnung abstellen lässt." SPIEGEL

Der liedermachende Baggerfahrer Gundermann starb 1998 mit nur 43 Jahren. Mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl, Thorsten Merten, Bjarne Mädel, Milan Peschel, Kathrin Angerer und Peter Sodann.

BlacKkKlansman Spike Lee Film Poster

BlacKkKlansman

Satire, Regie: Spike Lee

"Spike Lee verarbeitet die wahre Geschichte des afroamerikanischen Cops Ron Stallworth, der 1978 die Frechheit besaß, den Ku Klux Klan zu infiltrieren, zu einer filmischen Wundertüte. Komik und Seriosität, Satire und Hommage, Nüchternheit und Groteske verbinden sich zu einem cleveren und kraftvollen Statement zum Thema Rassismus.“ EPD FILM

Mit John David Washington, Adam Driver, Alec Baldwin, Harry Belafonte.

DokFilmKino im Tilsiter

Familie Brasch Banner
Familie Brasch Film Poster

Familie Brasch

Regie: Annekatrin Hendel

Regisseurin Annekatrin Hendel (VATERLANDSVERRÄTER, ANDERSON) porträtiert drei Generationen Brasch, die die Spannungen der Geschichte innerhalb der eigenen Familie austragen - zwischen Ost und West, Kunst und Politik, Kommunismus und Religion, Liebe und Verrat, Utopie und Selbstzerstörung. Ein Zeitpanorama, das Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht, ein Epos über den Niedergang des »Roten Adels«, ein »Buddenbrooks« in DDR-Ausgabe.

Der marktgerechte Patient Film Poster

Der marktgerechte Patient

Regie: Leslie Franke, Herdolor Lorenz

Seit der Umstellung der Krankenhausfinanzierung auf sogenannte Fallpauschalen steht für deutsche Klinken nicht mehr der kranke Mensch, sondern der Erlös aus seiner Behandlung im Vordergrund. Der Film deckt die gefährlichen Auswirkungen dieser Ökonomisierung auf Patienten und Klinikbeschäftigte auf und versucht, Auswege aus dieser unhaltbaren Situation aufzuzeigen.

Die Gentrifizierung bin ich Film Poster

Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings

Regie: Thomas Haemmerli

Das provokante und bissige Filmessay streitet für dichte, vertikal gebaute Städte und erklärt die 20-Millionen-Metropole São Paulo zum Vorbild für die Schweiz. Er folgt der Wohnvita des Autors, der früher besetzte und heute im Trendquartier besitzt, der weltweit Wohnungen sammelt und sich damit selbst zum Gentrifizierungs-Schurken macht.

Why are we creative Film Poster

Why are we creative?

Regie: Hermann Vaske

Gespräche mit u.a. Wim Wenders, David Lynch, Björk, Bono, Marina Abramović, Damien Hirst, Vivienne Westwood, Angelina Jolie, Isabella Rossellini, Willem Dafoe, Sean Penn, John Cleese, Nelson Mandela, Michael Gorbatschow, Stephen Hawking, Dalai Lama und David Bowie. Was treibt sie an, ihre Ideen in Werke umzusetzen? Eine unterhaltsame und überraschende Odyssee in die Welt der Kreativität und ihre verschiedenen Facetten.

Unser Saatgut Film Poster

Unser Saatgut

Regie: T. Siegel, J. Betzler

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Samen. Sie sind die Quelle allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer-Monsanto kontrollieren mit genetisch veränderten Monokulturen längst den globalen Saatgutmarkt. Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer kämpfen um die Zukunft der Samenvielfalt.

Waldheims Walzer Film Poster

Waldheims Walzer

Regie: Ruth Beckermann

Der ehemalige UN-Generalsekretär Kurt Waldheim wird 1986 österreichischer Bundespräsident, trotz oder gerade wegen seiner gerade aufgedeckten NS-Vergangenheit - Österreich hielt zusammen. Ruth Beckermann analysiert den Zusammenbruch der österreichischen Lebenslüge, „erstes Opfer der Nazis“ gewesen zu sein. Ein Film über die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle, über Lügen, Wahrheit und „alternative Fakten“.

Unsere Kinos in Friedrichshain

Drei Kinos - eine Stempelkarte: Jede 7. Vorstellung geschenkt!
6x stempeln, einmal frei ins Kino! Gültig in unseren drei Kinos in Friedrichshain: Tilsiter Lichtspiele, Kino Zukunft und Freiluftkino Pompeji. In der Richard-Sorge-Straße in Nordwest- und am Ostkreuz in Südost-Friedrichshain.

Tilsiter Lichtspiele Kinogutschein

Kinogutscheine

Diese Gutscheinkarten könnt ihr bei uns im Kino kaufen und an jemand verschenken (Betrag bis 100 Euro). Die Gutscheine haben kein Verfallsdatum und können in unseren Kinos Tilsiter Lichtspiele, Zukunft und Freiluftkino Pompeji eingelöst werden.

Historisches Kino in Berlin

Die Tilsiter Lichtspiele sind das zweitälteste Kino in Berlin.
1908 wurde das Kino in der damaligen Tilsiter Straße eröffnet, die heute Richard-Sorge-Straße heißt. Den Bezirk Friedrichshain gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht, der wurde erst 1920 so bestimmt. Mehr über unser Kino und seinen Platz in der Berliner sowie in der deutschen und europäischen Geschichte erfahrt ihr im Artikel Tilsit und die Tilsiter - Kleines Kino, große Geschichte.

Tilsiter Lichtspiele 60er Jahre Kino Aushang

Brauerei Zukunft am Ostkreuz

Unsere Hausbrauerei im ZUKUNFT am Ostkreuz.
Wir brauen euch die Goldene und die Dunkle Zukunft, bei uns auch als Tilsiter Hell und Tilsiter Dunkel bekannt, oder einfach Hausbier.

Brauerei Zukunft Ostkreuz Laskerstrasse